Alle Events auf einen Blick.
Mehr zeigen
Indoor » Über Uns » Verein

Der Verein

Am 11. Juli 1922 fanden sich in einem Linzer Altstadtlokal einige junge Polizeibeamte zusammen und beschlossen, einen Sportverein zu gründen. Der erste Name: "Sportverein der Sicherheitswache Linz". In den Anfangszeiten wurden von ca. 28 Mitgliedern in einer Turnhalle gymnastische Übungen und Spiele abgehalten. Bereits 1923 starteten die Polizeisportler beim Lauf "Quer durch Linz" und zeigten ihr Können in der Öffentlichkeit. In rascher Folge wurden die Sektionen mehr.

1927 wurde aus der städtischen Sicherheitswache die Bundespolizeidirektion Linz. Der Verein erhielt seien jetzigen Namen "Polizeisportvereinigung Linz". Und wieder war es Zeit für den Neuzugang junger Polizeibeamter. Es entwickelten sich die Leichtathleten, die in dieser Zeit der PSV Linz die Krone aufsetzten. Tolle Erfolge im In- und Ausland, Landes- und Staatsmeistertitel in den Laufbewerben wurden nach Linz gebracht. Die letzte Großveranstaltung in der 1. Republik war die Organisation der Österr. Polizeischimeisterschaften alpin und nordisch.

Am 11. und 12. Februar 1938 fanden diese in Hinterstoder statt. 1938 bis 1945 war die schlimmste Zeit in der Geschichte. Natürlich litt auch der Sport in Folge der Kriegswirren. Bis Oktober 1945 ruhte jegliche Sporttätigkeit.
1946 taten sich abermals einige Polizeibeamte zusammen. Sie tauften den bestehenden Verein wieder um in die "Polizeisportvereinigung Linz" und nahmen den Sportbetrieb wieder auf. Die aus dem Krieg heimkehrenden Soldaten kamen in Scharen zur PSV Linz. Es wurde in weiterer Folge die Sektion Fußball gegründet, die nach vier Freundschaftsspielen in die Meisterschaft eintrat und im Durchmarsch die Landesliga erreichte. Als OÖ Cupsieger gelang dieser Mannschaft im Österreichischen Cup ein Erfolg nach dem anderen; erst als die erste damalige Staatsligamannschaft, der Wiener Sportclub, auf uns zukam, war der Österreichische Cup zu Ende. Ein knappes 1 : 2 war das aus. In weiterer Folge entwickelten sich die Sektionen Faustball, Schießen und Schisport. Dem Wunsch vieler Kollegen entsprechend wurde auch eine Fotosektion gegründet. Die Sektionen Motorsport, Stockschießen, Sportkegeln waren die Neuzugänge der damaligen Zeit.
Es entwickelte sich in den 60er- und 70er-Jahren die volle Blüte der Polizeisportvereinigung Linz. Und diese Blüte blüht auch in der Gegenwart noch immer mit vielen Neuzugängen an Sektionen. Derzeit besteht die Polizeisportvereinigung Linz unter dem leitenden Obmann Thomas Haderer, angefangen bei Fußball und Schifahren über Foto und Fischen bis hin zum Triathlon und Beachvolleyball, aus insgesamt 24 verschiedenen Sektionen und mehr als 1000 Mitgliedern. Naturgemäß eine der jüngeren Sektionen ist der Triathlon. Diese Sportart spielte jedoch bereits von der Geburtsstunde in den 80er-Jahren ein gewichtige Rolle, denkt man nur an die ersten Polizeitriathlongrößen "Büffel" Niedermayr ENGELBERGT oder Hans Peter AICHER. Ende der 90er und bis zur Gegenwart waren es Freddy LUFTENSTEINER und Peter LABMAYER, welche die Triathlonfahnen der PSV hoch hielten. Beiden wurden auch aufgrund ihrer hervorragenden Leistungen in den österreichischen Polizeitriathlonkader einberufen. Aufgrund dieser Entwicklung entschloss man sich dann auch im Jahr 2008 zur Gründung der Sektion Triathon. Dank gilt an dieser Stelle unseren ersten beiden Sektionsleitern Karl "Mr. Race across America" TRAUNMÜLLER und Hans Peter AICHER. Ende 2008 wurde die Sektion von Peter LABMAYER und Manfred STIEGER übernommen. Nicht nur die Mitgliederzahl - derzeit rund 70 Aktive - stieg rasant, sondern auch der Drang, den Athleten in Form von eigenen Veranstaltungen etwas zu bieten. War es in den Jahren 2009 und 2010 noch der PSVTri-Linz Zeitfahrcup, welcher für Furore sorgte, gelang es mit der Wiederbelebung des "Steeltownman Triathlons" im Jahr 2010 für Schlagzeilen in ganz Österreich zu sorgen.

Faris Al Sultan 2013

Natascha Badmann 2015

Im Jahr 2013 waren bei dieser Triathlon- und Kinderaquathlonveranstaltung, dem jetzigen ASVÖ Steeltownman, bereits annähernd 700 Starter und Starterinnen anwesend. Unter ihnen befand sich unter anderem kein geringer als der Triathlonweltmeister und vielfache Ironmansieger Faris AL SULTAN. Auch wurden in den letzten Jahren eine Vielzahl von Siegen, Medaillen und durch Daniela RECHBERGER sogar ein Staatsmeistertitel im Duathlon errungen.

Sehr stolz ist man jedoch auch auf das "Miteinander" im Vereinsleben. Besonders bewusst sind wir uns darüber, dass die nach wie vor boomende Sportart Triathlon den Sportlern und Sportlerinnen von morgen, unseren Kids und Jugendlichen näher gebracht werden muß. Um die lange trainingsreiche Winterzeit der TriathlonnachwuchssportlerInnen etwas zu versüßen, wurde aktuell unser jüngster Bewerb, der ASVÖ Steeltownman Indoor-Aquathlon, ins Leben gerufen.

Hauptsponsoren